Nervensonographie

Leiter des Arbeitskreises

Univ. Prof. PD Dr. Gerd Bodner

Medizinische Universität Wien
Univ. Klinik für Radiologie und Nuklearmedizin
Klinische Abteilung für Neuroradiologie und Muskuloskeletale Radiologie
Währinger Gürtel 18-20
1090 Wien

T 0043 (0)1 40400 48180
F 0043 (0)1 40400 48980

E-Mail

Stellvertretende Leiterin

PD Dr. Doris Lieba-Samal

Medizinische Universität Wien
Univ. Klinik für Neurologie
Währinger Gürtel 18-20
1090 Wien

T 0043 (0)1 40400 31170
F 0043 (0)1 40400 62150

E-Mail


Der Arbeitskreis Nervensonographie wurde im Oktober 2014 gegründet und ist somit derzeit der „jüngste“ dieser. Damit wurde der zunehmenden Bedeutung des Ultraschalls in der Diagnostik von Erkrankungen peripherer Nerven Rechnung getragen.

Als etabliert kann er im Bereich der Nervenkompressionssyndrome, Nerventraumata und Nerventumore betrachtet werden. Er liefert die morphologische Komponente komplementär zur funktionellen Abklärung mittels  elektrophysiologischer Untersuchungsmethoden (v.a. Neurographie, Elektromyographie).
Gegenwärtig Gegenstand intensiver Forschung ist die Bedeutung des Ultraschalls peripherer Nerven für die Beurteilung von Polyneuropathien.
Der zunehmende Einsatz sowie die – bei Ultraschalluntersuchungen stets gegebene – starke Abhängigkeit von der Erfahrung des Untersuchers, ließen den Wunsch nach einer standardisierten Ausbildung entstehen. Diese wurde nun im 3-Stufen-Konzept umgesetzt.

Eine weitere Bestrebung wäre der Aufbau einer multizentrischen wissenschaftlichen Arbeitsgruppe. Bei Interesse bitten wir um Kontaktaufnahme.

AKTUELLES & PUBLIKATIONEN

Inhalte folgen...

RICHTLINIEN & STANDARDS

Ausbildungscurriculum für Muskel- und NervensonographieÖsterreichische Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (ÖGUM) Die Sonographie der Muskeln und Nerven wird von...